Die Gruppe

Die Kontaktgruppe Fürstenfeldbruck besteht seit März 1976. Insgesamt sind wir 19 Teilnehmer im Alter von 38 bis 75 Jahren.

Einmal im Monat trifft sich die Gruppe, jeweils Donnerstags von 14.00 - 17.00 Uhr, in den rollstuhlgerechten Räumen der Erlöserkirche in Fürstenfeldbruck

Wir verstehen uns als Gruppe für Betroffene und Angehörige von MS-Erkrankten aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

In unserer Gruppe soll man sich wohl fühlen.
Man kann sich so geben, wie man sich fühlt.

Wir wollen aufklären, Ängste lindern und Betroffenen in schwierigen Situationen mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Durch unser Miteinander, fachspezifische Vorträge von Experten und in unseren Gruppenveranstaltungen, hoffen wir vielen Betroffenen und deren Angehörigen die Kraft zu geben das veränderte Leben anzunehmen und zuversichtlich in die Zukunft zu blicken.

Die Einstellung in Bezug auf die Erkrankung und der tägliche Umgang mit dieser soll sich durch den gemeinsamen Erfahrungsaustausch ändern.

Vielleicht ist man auch wieder in der Lage neue Situationen gelassener und zuversichtlicher zu bewältigen.

MS-Pabst Foto

Bild: J. Pabst, Eichenau

Die Seele nährt sich von dem, woran sie sich erfreut.